Junge oder Mädchen? Bereits in der dritten Schwangerschaftswoche ist das Geschlecht des Babys entschieden: Enthielt das Spermium ein X-Chromosom, entsteht ein Mädchen, war es ein Y-Chromosom, wird es ein Junge. Da Eizellen nur X-Chromosomen enthalten, wird das Geschlecht des Kindes durch die männliche Samenzelle bestimmt.
Auch die spätere Augenfarbe und welche Merkmale von der Mutter und welche vom Vater geerbt wurden, steht nun bereits fest.

Rundum versorgt in der Schwangerschaft

Damit für den Nachwuchs ein unbelasteter und starken Start ins Leben gewährleistet ist, sollte die werdende Mama unbedingt auf Nikotin, Alkohol und andere Drogen verzichten und sich von Umweltgiften fernhalten!
Zur Begünstigung des Zellwachstums sollte die gesamte Schwangerschaft hindurch Folsäure eingenommen werden und auch sonst ist darauf zu achten, dass der Körper der werdenden Mutter entweder durch eine ausgewogene Ernährung oder alternativ durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln optimal versorgt ist.