Vitamine und schwanger werden

Die Zufuhr natürlicher Vitamine und Mineralien kann eine unterstützende Wirkung beim schwanger werden einnehmen, denn Vitamine und Mineralien sorgen für einen gesunden Körperstoffwechsel und ein starkes Immunsystem. Je gesünder ein Paar ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit einer schnellen, natürlichen und gesunden Schwangerschaft.
Elf der wichtigsten Nährstoffelemente erhält der Körper über die Nahrung. Teilweise handelt es sich hier um Vorstufen, sogenannte Provitamine, die der Körper selbst umwandeln muss. Vitamin D und B3 kann der Körper selbst herstellen. Chemisch werden Vitamine unterteilt in lipophil und hydrophil, also in fett- und wasserlöslich. Bei Kinderwunsch sollte man auf eine Balance beider Arten von Vitaminen achten.

 

Ernährung und Vitamine

Grundsätzlich müssen alle dreizehn Vitamine ausreichend im Körper vorhanden sein um schwanger zu werden und eine gesunde Schwangerschaft zu fördern.  Bei einer abwechslungsreichen und fettarmen, aber dafür nährstoffreichen Ernährung, stehen einem gesunden Körper die wichtigsten  Spurenelemente und Vitamine zum schwanger werden hinreichend zur Verfügung. Zink und Folsäure (Vitamin B9), sind allerdings in nur wenigen Lebensmitteln wie Seefischen, Austern, Rindfleisch und grünem Blattgemüse vorhanden. Daher sollte kontrolliert werden, ob die Menge der zugeführten Mineralstoffe und Vitamine zum schwanger werden ausreicht oder ob eine Nahrungsergänzung sinnvoll ist. Eine schlechte und unausgewogene Ernährung kann sich negativ auf die Fruchtbarkeit auswirken. Besonders Vegetarier und Veganer sollten bei bestehendem Kinderwunsch darauf achten, dass alle Vitamine und Spurenelemente in ausreichender Menge zugeführt werden. Prinzipiell ist bei allen Kinderwunschpaaren bereits 3 Monate zuvor darauf zu achten, dass der Vitaminbedarf für die kommende Schwangerschaft ausreichend abgedeckt ist, um eine gesunde Entwickelung des Kindes zu unterstützen.

Vitamin C

Das wasserlösliche, vom Menschen nicht synthetisierbare Vitamin C (Ascorbinsäure)ist wichtig für die normale Funktion des Körpers und sein Immunsystem. Ein akuter Mangel an Vitamin C kann sich negativ auf eine Schwangerschaft oder den Kinderwunsch auswirken. Ascorbinsäure schützt den Körper vor freien Radikalen, hilft dem Körper bei der Aufnahme von Eisen und verhindert eine Oxidation des Vitamin E sowie der Folsäure. Vitamin C kann zu einer normalen Bildung von Bindegewebe sowie Haut, Muskeln, Knochen, Gelenken und Blutgefäßen beitragen und ist für die Produktion der Schilddrüsenhormone, Noradrenalin und Adrenalin verantwortlich. All diese Funktionen tragen zu eine normalen gesunden Schwangerschaft bei.1

 

Wichtige Vitamine zum schwanger werden

Ein wichtiges Vitamin bei Kinderwunsch ist das Vitamin K aus der Gruppe der lipophilen Vitamine. Vitamin K benötigt der Körper zum Knochenaufbau sowie für die Blutgerinnung. Da es in vielen Obst und Gemüsesorten vorkommt, leiden Erwachsene eher selten an Vitamin K Mangel.2 Folsäure (Vitamin B9) ist besonders wichtig für eine Vielzahl von Stoffwechselprozessen und somit für alle Wachstums- und Zellteilungsvorgänge. Ein Mangel an Vitamin K kann beim Fötus zu Oligophrenie (eine Form der geistigen Behinderung), Anomalien an Herz und Gliedmaßen, Entwicklungsstörungen des zentralen Nervensystems sowie zu Früh- und Fehlgeburten führen.3


Sicherstellung einer Menge an Vitaminen

Eine gesunde Lebensweise, also kein Alkohol und Nikotin, ausreichend Schlaf sowie eine ausgewogene Ernährung mit einer ausreichenden Aufnahme von Vitaminen können das schwanger werden unterstützen. Unterstützt werden kann dies auch durch die Aufnahme qualitativ hochwertiger Nahrungsergänzungsmittel.  Diese sollten speziell auf den Kinderwunsch, die Schwangerschaft und oder die Stillzeit abgestimmt sein. Die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe sollten natürlichen Ursprungs sein und nicht synthetisch hergestellt worden sein. Sollte sich aufgrund der gesunden Ernährung ein Überschuss an Mineralien oder Vitaminen beim schwanger werden ergeben, scheidet der Körper diese wieder aus. Inhaltsstoffe, die bei einer Überdosierung schaden könnten, sollten nicht in Nahrungsergänzungsmitteln für Kinderwunsch und Schwangerschaft enthalten sein.

 

Referenzen
(1) http://www.wirkstofflexikon.com/data/de/Vitamin-C.html
(2) http://www.wirkstofflexikon.com/data/de/Vitamin-C.html
(3) http://www.textlog.de/31569.html (Klinische Wörterbuch/Otto Dornblüth)